skip to content

Forschung und Entwicklung

Wissenschaftliche Arbeit und praxisbezogene Entwicklungen sorgen seit drei Jahrzehnten dafür, dass der Wissensstand ständig aktualisiert wird.

Beispiele:

Beton und Spritzbeton:

Kriechen und Schwinden von Kühlturmschalen

Versuche zum Verhalten von Beton unter nicht-proportionaler Belastung

Weiterentwicklung von Stoffgesetzen für Spritzbeton

Nachweis der Tragfähigkeit von Tunnelschalen im Brandfall

Geotechnik:

Numerische Modellierung von quellfähigem Gebirge

Auswirkungen von DSV-Säulen auf die Setzungen und die Standsicherheit beim Vortrieb im Lockergestein

Auswirkungen der Grundwasserhaltung auf die Oberflächensetzungen

Implizite Bemessung - Tragfähigkeitsnachweis bei nichtlinearen Stoffgesetzen für Stützmittel

Versuche zur Ortsbruststabilität in der Großzentrifuge

Mitarbeit bei Normen und Richtlinien

Auch die Mitarbeit beim Normenausschuss Grundbau, AG 023/04 "Berechnungsverfahren", beim AK 1.6 "Numerik in der Geotechnik" der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik, bei der Erstellung von RVS-Richtlinien und Richtlinien der ÖVBB sorgt dafür, dass neueste Entwicklungen in die Arbeit einfließen.